QR-Codes in Var

Neue Infotafeln mit QR-Codes in Sainte-Maxime auch auf Deutsch

Sainte-Maxime hat sich mit sechs neuen Infotafeln ausgestattet. Diese sind mit sogenannten QR-Codes versehen, die Touristen und Einheimische über Geschichte und Aktivitäten vor Ort informieren.

Viele Städte im Var rüsten sich mit touristenfreundlichen QR-Codes aus. Foto: Ryodo477

Viele Städte im Var rüsten sich mit touristenfreundlichen QR-Codes aus.
Foto: Ryodo477

Besuchern von Sainte-Maxime bleibt ab sofort eine umständliche Suche nach Informationen zur Stadt erspart.  Nach Grimaud, Cogolin, La Garde-Freinet, Gassin und Ramatuelle hat nun auch die kleine Stadt im Var technisch aufgeholt: Es wurden Infotafeln mit sogenannten QR-Codes aufgestellt, die die Touristen und andere Wissbegierige mit Informationen rund um die Geschichte der Stadt, ihren Besonderheiten und praktischen Nützlichkeiten versorgen.

In Sainte-Maxime sind die Codes unter anderem am Hafen zu finden und informieren über Entwicklung und die Arbeit der Fischer im Ort. Die Texte wurden in Zusammenarbeit mit dem Tourismusbüro verfasst.

Eine weiteres Highlight dieser neuen Installationen sind die audiovisuellen Zeitreisen, die man durch die Stadt unternehmen kann. In Französisch, Englisch und Deutsch kommentiert, ermöglicht der virtuelle Exkurs, die Veränderungen der Stadt nachzuverfolgen.

Zukünftig sollen auch in Saint-Tropez, Plan-de-la-Tour und Rayol-Canadel mit QR-Codes versehene Infotafeln aufgestellt werden.

QR leitet sich vom englischen Quick Response ab. Mit dem im App Store kostenlos erhältlichen Scanner lassen sich die schwarz-weißen Codes einlesen und garantieren so einen schnellen Zugriff auf die gewünschten Informationen.

 

Quelle:

RivieraZeit, http://www.riviera-press.fr/zeit/content/neue-infotafeln-mit-qr-codes-sainte-maxime-auch-auf-deutsch

 

 2,076 total views,  1 views today

Schreibe einen Kommentar